Jetski

Die Medienpräsenz dieses Sportes ist in Österreich leider sehr gering. Es ist ein ewiges Ringen um Anerkennung. Dabei ist der Jetski-Sport ein Sport der fasziniert und begeistert. Dieser Sport stellt eine hohe Herausforderung an Körper und Geist.

Die Piloten benötigen vor allem viel Gefühl, mentale Stärke und eine ausgeprägte Ausdauer. In 2,2 Sekunden beschleunigen die mehr als 200 PS starken Motoren den 175 Kilogramm schweren Jetski von 0 auf 100 km/h. Die Sitzer kommen auf 160 km/h, die Steher auf 120 km/h. Besonders die enorme Beschleunigung ist ein körperlicher Härtetest. „Im Rennen hast du rund 180 – 190 Puls, du musst dabei auch auf die Wellen achten, um blitzschnell reagieren zu können“, sagt Kevin Reiterer. Da die Geräte keine Federung haben, werden Knie und Rücken stark belastet. Den Ski zu halten, ist eine Kraftsache, aber um auch während des Wettkampfes an seine Grenzen gehen zu können, wird viel Routine und mentale Stärke benötigt.

Anfang Juni beginnt die WM-Saison und führt Kevin Reiterer rund um den Globus, bis Ende Dezember in den Arabischen Emiraten der neue Weltmeister gekürt wird.

Vom 7.-9. Juli 2017 findet vor heimischer Kulisse der EM-Lauf in Pöchlarn (Bezirk Melk) statt.

Ich freu mich, dass ich Kevin Reiterer bei der Erhaltung und Förderung seiner mentalen Stärke unterstützen darf !!!!! Kevin ist zu mir nicht verwandt – es ist eine zufällige Namensgleichheit.

www.kev-racing.com